Evolution des Menschen

Weitere Dokumente

Evolution des Menschen

Art.Nr.: 13102

Details

Heft 10 des 5. Jahrganges der Reihe "QUERSCHNITTE" zum Thema "Evolution des Menschen"


Direktkauf der elektronischen Version (PDF-Dokument):

Bestellung der gedruckten Version bitte über den Webshop tätigen



Kurzfassung des Inhaltes:

Begleittext zum Poster „Die Evolution des Menschen“

Unter den verschiedenen Spezialdisziplinen der Evolutionsforschung genießt die Paläoanthropologie besondere Aufmerksamkeit, da diese sich der Herkunft des Menschen, genauer gesagt seiner evolutiven Entstehung innerhalb der Säugetier-Ordnung der Primaten, widmet. Zwar wird der fossile Befund, mit dessen Hilfe die Entstehung des Homo sapiens wissenschaftlich rekonstruiert werden kann, immer größer und zeigt ein mittlerweile beeindruckendes Spektrum von Formen im „Tier-Mensch-Übergangsfeld“. Aber bei der Rekonstruktion evolutiver Abläufe können verschiedene Betrachtungsebenen in den Vordergrund gestellt werden: Entweder reine Stammbaumdarstellungen (die mit dem Anwachsen fossiler Arten tendenziell unübersichtlicher werden), oder aber die schrittweise Umwandlung von einer Art in eine andere. Gerade bei der Veränderung entscheidender anatomischer Merkmale tauchen spannende Einzelfragen auf, die längst noch nicht alle geklärt sind. Beispielsweise handelt es sich beim aufrechten Gang des Menschen um eine anatomisch komplexe Bewegungsform, deren evolutive Entstehung zwar mit einfach formulierten Hypothesen begründet werden kann, im Detail aber immer wieder hinterfragt und präzisiert werden muss (oft mit Hilfe modernster Technik, z.B. durch Computersimulationen). Das vorliegende Heft zur Evolution des Menschen ist so konzipiert, dass alle diese Teilbereiche der Rekonstruktion angesprochen werden sollen. Ein erster Übersichtsartikel zu Rekonstruktionen im „Tier-Mensch- Übergangsfeld“ widmet sich besonders den zentralen anatomischen Umwandlungen, die im Laufe der Hominisation stattgefunden haben müssen. Dieser Artikel liefert somit ausführliche Erläuterungen zu dem ebenfalls von der Morphisto-Akademie herausgegebenen Poster „Die Evolution des Menschen“. Er stellt den konstruktionsmorphologischen Ansatz in den Vordergrund, mit dem besonders Jens Lorenz Franzen ab den 1970er Jahren fossile Hominidenfunde zu interpretieren versuchte. Der zweite Artikel von Friedemann Schrenk erweitert diesen Blick auf den fossilen Befund und bindet die Prä- sentation einiger zentraler Fundstücke in eine kurze Geschichte der Paläoanthropologie ein, die besonders durch Ausgrabungen auf dem afrikanischen Kontinent beflügelt wurde – und, nicht zuletzt durch Prof. Schrenks Arbeiten vor Ort, weiterhin beflügelt wird. Zwei eingeschaltete Exkurse von Jens Lorenz Franzen stellen einen besonders spektakulären Neufund an der Basis des Systems der Primaten vor: Das ca. 47 Millionen Jahre alte Halbaffenfossil „Ida“ aus der Grube Messel bei Darmstadt, welches erstmals 2009 beschrieben wurde und enorme Aufmerksamkeit sowohl in der Fachwelt als auch der interessierten Öffentlichkeit erhielt.

40 Seiten

QUERSCHNITTE erscheint im Khorshid-Verlag.

ISSN: 1862-4839

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

6,54 €
Zzgl. %s MwSt., zzgl. Versandkosten

Alle Preise zzgl. MwSt. und Versandkosten; ab 250,- EUR (in DE) versandkostenfrei.
Siehe Versand- und Lieferbedingungen

Zusatzinformation

Lieferzeit

2-3 Tage