Die Evolution des Lebens – Von der Entstehung des Lebens bis zum Menschen

Weitere Dokumente

Die Evolution des Lebens – Von der Entstehung des Lebens bis zum Menschen

Art.Nr.: 11227

Details

Heft 7 des 2. Jahrganges der Reihe "QUERSCHNITTE" zum Thema "Evolution der Tiere"

Direktkauf der elektronischen Version (Download eines PDF-Dokumentes):

 

Bestellung der gedruckten Version bitte über den Webshop tätigen


Kurzfassung des Inhaltes:

Begleittext zum Poster „Die Evolution der Tiere“, mit dem Text der Hörbuch-Doppel-CD: „Die Evolution“

(1) Das Leben entsteht.
(2) Das Tierreich. Der Mensch.
(3) Der molekularbiologische Stammbaum der Tiere

Seit jeher versuchen Biologen eine Geschichte des Lebens auf der Erde darzustellen. Entsprechend vielfältige Darstellungen gibt es. Die wenigsten jedoch zeichnen ein Gesamtszenario. Vor allem die älteren Darstellungen von Stammbäumen implizieren zudem eine Höherentwicklung der Organismen und stellen den Menschen als die Krone der Schöpfung an die Spitze der Evolutionsleiter. Nach der heutigen Sicht hat der Mensch – ebenso wie der Fisch, der Wurm oder der Schwamm – eine viele Millionen Jahre andauernde Evolutionsgeschichte hinter sich und nimmt seinen Platz mitten im Tierreich ein – ohne biologische Sonderstellung. Die Pfade der Evolutionsgeschichte zu rekonstruieren und nachzuzeichnen, ist ein Forschungsfeld der Evolutionsbiologie. Hier spielen populationsdynamische und biogeographische Aspekte – mit anderen Worten – der Rassen- und Artenwandel – eine ebensolche Rolle wie der Wandel der Körperkonstruktionen, also die Frage nach dem „Wie“ der Umwandlung. Der Artenwandel wird anhand von Merkmalsveränderungen untersucht, der Konstruktionswandel hingegen kann nur ausgehend von einer ingenieursmäßigen Betrachtung des Aufbaus, d.h. der Konstruktion der Organismen, rekonstruiert werden. – Eine solche Sichtweise vermittelt die am Senckenbergmuseum in Frankfurt am Main entwickelte Kon-struktionsmorphologie und Frankfurter Evolutionstheorie (siehe Heft Nr. 6). Sie versteht Lebewesen als energiewandelnde, hydraulische Konstruktionen und stellt Evolution als naturgesetzlich notwendige Optimierung, Ökonomisierung und Differenzierung von Körperkonstruktionen dar. Bereits 1992 erschien das Poster „Die Evolution der Tiere“ in der ersten Auflage. Die damalige Konzeption – die Evolution des Tierreiches aus einem Guss – war grundlegend neu: Alle Baupläne des Tierreiches wurden von der Körperkonstruktion eines Vorfahren her abgeleitet, und nicht, wie in den bis dahin verbreiteten Darstellungen üblich, für jeden Tierstamm ein anderer Vorläufer, oder einfach nur stark simplifizierte Embryonalstadien, die über reine Merkmalsvergleiche bestimmt wurden. Seit der 1. Auflage des Posters sind viele neue Erkenntnisse hinzugekommen, und die Ergebnisse wurden molekularbiologisch bestätigt.

Das vorliegende Heft ist das Begleitheft zum Poster „Die Evolution der Tiere“ in der 4. Auflage 2007. Zugleich gibt es den gesprochenen Text der Doppel-CD „Die Evolution“ wieder. Der Fließtext des Heftes entspricht dem gesprochenen Text auf den beiden CD‘s, die Exkurse, Abbildungen und der Beitrag auf S. 46-47 sind Ergänzungen und dienen der Erläuterung des Posters.

47 Seiten

QUERSCHNITTE erscheint im Khorshid-Verlag.

ISSN: 1862-4839

AUSVERKAUFT! Nachdruck voraussichtlich Ende 2016. Als PDF verfügbar!

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

6,54 €
Zzgl. %s MwSt., zzgl. Versandkosten

Alle Preise zzgl. MwSt. und Versandkosten; ab 250,- EUR (in DE) versandkostenfrei.
Siehe Versand- und Lieferbedingungen

Zusatzinformation

Lieferzeit

2-3 Tage